Das Brechen des Gesetzes

 

Die Offenbarung über Polygamie (Abschnitt 132 der Lehre und Bündnisse) widerspricht Abschnitt 58 Vers 21 von Lehre und Bündnisse, denn Abschnitt 58 erklärt, dass jemand, der das Gesetz Gottes einhält, nicht das Gesetz des Landes brechen muss:

„Niemand breche die GESETZE DES LANDES, denn wer DIE GEBOTE GOTTES HÄLT, BRAUCHT DIE GESETZE DES LANDES NICHT ZU BRECHEN. (Lehre und Bündnisse 58:21)

Nun, um Polygamie in Nauvoo auszuüben, mussten die Mormonen das Gesetz des Landes brechen, denn der Staat Illinois hatte ein Gesetz gegen Bigamie (oder „das Vergehen zu Heiraten, während man eine Ehefrau oder einen Ehemann hat, der oder die noch leben, von denen keine gültige Scheidung stattgefunden hat“). Dieses Gesetz wurde am 12. Feb. 1833 erlassen, bevor Joseph Smith seine Lehre über die Polygamie aufstellte. Jeder, der wegen dieses Vergehens überführt wurde, konnte mit „einer Geldstrafe bis zu eintausend Dollar und bis zwei Jahren ins Zuchthaus gesperrt werden“. (siehe die Broschüre Is Plural Marriage Essential to Salvation, Seite 2).

Die Mormonenkirchenführer verstanden, dass Polygamie ein Vergehen war. In einem Artikel, veröffentlicht in der kircheneigenen Times and Seasons (einer Mormonenzeitung) am 15. November 1844, erschien folgende Erklärung: „Das GESETZ DES LANDES und die Regeln der Kirche erlauben KEINEM Mann, mehr als eine Frau zu Lebzeiten gleichzeitig zu haben…“ (Times and Seasons, Bd. 5, S. 715)

Nachdem die Mormonen nach Utah kamen, machte Brigham Young folgende Bemerkung: „Wenn ich vierzig Frauen in den Vereinigten Staaten hätte, wüssten sie es nicht und sie könnten ES NICHT BEWEISEN auch würde ich keinen Juristen, Richter oder Friedensrichter deswegen befragen. Ich lebe ÜBER dem Gesetz und dieses Volk ebenso.“  (Journal of Discourses, Bd. 1, S. 361)

Direkt bevor er ermordet wurde, war Joseph Smith wegen der Ausübung der Polygamie angeklagt. Das folgende findet man in der Church Chronology unter dem Datum 25. Mai 1844: „Samstag 25, - Joseph Smith erfuhr, dass das Hohe Gericht in Carthage zwei Anklagen gegen ihn gefunden hatte, eine wegen POLYGAMIE.“ (Church Chronology, S. 25) Joseph Smith wurde kurz hiernach ermordet, aber wäre er am Leben geblieben, ist es sehr wahrscheinlich, dass er dafür ins Gefängnis gegangen wäre, weil er ein Polygamist war.

weiter

Das Thema Vielehe wird bei den Mormonen tabuisiert, obwohl sie bis Anfang des 20. Jahrhunderts zur zentralen Lehre der Mormonenkirche gehörte.
Insgesamt waren schon 14 Besucher (33 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=