Ehefrauen vor der Offenbarung

 

Eine Sache, die sehr offensichtlich ist, wenn man Abschnitt 132 in Lehre und Bündnisse liest, ist die Tatsache, dass Joseph Smith schon die Vielehe ausübte, bevor er je den Herrn befragt hatte, ob es richtig wäre. Der erste Vers von Abschnitt 132 sagt, dass Joseph Smith den Herrn fragte, um zu erfahren, ob die Vielehe richtig wäre, aber Vers 52 zeigt, dass er schon Frauen genommen hatte, bevor die Offenbarung gegeben wurde, denn sie gebietet Emma (seine erste Frau) weitere Frauen zu empfangen, die Joseph Smith schon gegeben worden waren: „Meine Magd Emma Smith nehme alle auf, die meinem Diener Joseph GEGEBEN WURDEN… (Lehre und Bündnisse 132:52)

Einige Leute haben versucht, dies zu entschuldigen, indem sie sagten, dass das Datum zu der Offenbarung nur das Datum wäre, wann sie niedergeschrieben wurde, und nicht das Datum, wann sie eigentlich gegeben wurde, aber jeder, der dieses Argument ehrlich untersucht, muss zugeben, dass es keine Rolle spielt, wann die Offenbarung gegeben wurde. Ob sie 1843 gegeben wurde oder Jahre vorher, ist unbedeutend. Ungeachtet des Datums, wann sie gegeben wurde, erklärt Vers 52 deutlich, dass Joseph SCHON in die Ausübung der Polygamie eingetreten war.

Es ist interessant, dass Abschnitt 132 sagt, dass in Gottes Augen nicht nur die Vielehe gerechtfertigt ist, sondern auch Nebenfrauen zu haben: „Abraham erhielt NEBENFRAUEN und sie gebaren ihm Kinder; und es wurde ihm zur GERECHTIGKEIT gerechnet,…“ (Lehre und Bündnisse 132:37)

weiter

Das Thema Vielehe wird bei den Mormonen tabuisiert, obwohl sie bis Anfang des 20. Jahrhunderts zur zentralen Lehre der Mormonenkirche gehörte.
Insgesamt waren schon 1 Besucher (22 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=