Widerspricht der Bibel

 

Lehre und Bündnisse, Abschnitt 132 Vers 65, enthält folgende Aussage: “… Ich, der Herr sein Gott… gebot Abraham, Hagar zum Weibe zu nehmen.“ Dies steht in direktem Widerspruch zum Bericht, der in der Bibel gegeben wird, denn die Bibel sagt nichts über Gott, der dies gebietet, sondern höchstens, dass Abram auf die Stimme Sarais hörte” (Genesis 16:2) Warum gab also Sarai  die Hagar dem Abram? Einfach weil sie nicht glaubte, dass sie in ihrem hohen Alter noch ein Kind bekommen könnte. Es ist offensichtlich, dass Gott in diese Verrichtung nicht verwickelt war, denn Genesis 16:5 macht es deutlich, dass Sarai in dieser Sache gesündigt hatte: „Und Sarai sagte zu Abram, DAS UNRECHT, das ich erfahre, komme auf dich…“

Obwohl einige Könige, die im Alten Testament erwähnt werden, viele Frauen hatten, verdammt Deuteronomium 17:17 diese Praktik: „Er soll sich auch keine GROSSE ZAHL VON FRAUEN nehmen, damit sein Sinn nicht vom rechten Weg abweicht…“

Es gibt keine Erwähnung im Neuen Testament, dass einer der Apostel Polygamie praktizierte. Tatsächlich werden im 1. Timotheus die Bischöfe und Diakone angewiesen, nur eine Frau zu haben: „Deshalb SOLL der Bischof ein Mann ohne Tadel sein, nur EINMAL VERHEIRATET… Die Diakone sollen nur EINMAL VERHEIRATET sein…“ (1. Timotheus 3:2, 12) In Titus finden wir, dass Älteste nur eine Frau haben sollten: „ordiniert in jeder Stadt Älteste, wie ich euch berufen habe: Jeder soll ohne Tadel und nur EINMAL VERHEIRATET sein…“ (Titus 1:5, 6)

Die Mormonenkirche benutzt das Alte Testament, um die Ausübung der Vielehe zu rechtfertigen. Während es wahr ist, dass sie vom Volk des Alten Testaments ausgeübt wurde, bedeutet das nicht, dass es in den Augen Gottes richtig war. Dieses Volk beging auch viele andere Sünden, die Gott uns nicht erlaubt, jetzt, da Christus uns den vollkommenen Weg offenbart hat. Das Volk im Alten Testament hatte auch Sklaven und sie verfluchten ihre Feinde. Zu sagen, dass Vielehe richtig ist, weil sie im Alten Testament praktiziert wurde, macht nicht mehr Sinn, als zu sagen, dass Gott Sklaverei gutheißt, nur weil sie auch im Alten Testament praktiziert wurde. Christus kam, um uns von diesen alttestamentarischen Praktiken zu befreien. Zum Beispiel war die Scheidung im Alten Testament allgemein üblich, aber Jesus sagte: „Nur weil ihr so hartherzig seid, hat Mose euch erlaubt, eure Frauen aus der Ehe zu entlassen. Am Anfang war das nicht so.“ (Matt. 19:8)

Sowohl Polygamie als auch Scheidung wurden vom Menschen und nicht von Gott eingerichtet. Jesus sagte, dass das vollkommene Muster für die Ehe wäre, dass die zwei ein Fleisch sein sollen:

„…Habt ihr nicht gelesen, dass der, der sie am Anfang erschuf, als Mann und Frau erschuf, und aus diesem Grund wird ein Mann Vater und Mutter verlassen und seinem WEIB anhangen; und sie werden ein Fleisch sein?“ (Matthäus 19:5)

weiter

Das Thema Vielehe wird bei den Mormonen tabuisiert, obwohl sie bis Anfang des 20. Jahrhunderts zur zentralen Lehre der Mormonenkirche gehörte.
Insgesamt waren schon 14 Besucher (44 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=